✆ Bei Fragen oder individuellen Wünschen sind wir gerne erreichbar: +43 (664) 38 55 485

So schlafen Gretel-KundInnen: Ilse Ledinski

 

Ilse_im_Bett

Immer wieder dürfen wir unsere KundInnen in ihren Schlafzimmern besuchen und wir schätzen dieses Vertrauen sehr. Diesmal war es Ilse Ledinski die uns diesen intimen Einblick gewährt hat. Ilse war eine Gretel-Kundin der ersten Stunden und weil sie uns so früh ihr Vertrauen geschenkt hat,  haben wir ein ganz besonderes Verhältnis zu ihr. 

Ilse ist 57 Jahre alt, hat 3 erwachsene Kinder und sie unterstütz seit Jahren ihren Mann in seiner Zahnarztpraxis. Das Bett in dem Ilse und ihr Mann schlafen ist 20 Jahre alt und wurde damals vom Tischler mit einem individuellen Rückenteil gefertigt. Beinfreiheit ist den beiden wichtig, deshalb ist es 2 m lang und auch die Gretel hat deshalb eine Überlänge von 2,10 m

 

Spannend ist die Anzahl der Kissen in Ilses Bett. Es sind nämlich 3 und die sind alle unterschiedlich. Jedes hat seine eigene Form und Funktion. Eines liegt unter ihrem Kopf und hat eine Einbuchtung an Kopf und Ohren. Das ist für ihren Nacken. Ein längliches Kissen steckt zwischen oder unter ihren Beinen, das ist gut für die Bandscheiben, sagt sie uns. Das dritte Kissen hat ihr Mann. Ein großes für einen großen Mann. 

  Kissen_Homestory_IlseLedinskiDetail_Homestory_Ilse Ledinski

Wir bekommen immer wieder die Frage gestellt, ob man die Gretel bügeln muss und ob sich das einfach oder schwierig gestaltet. Ilse bügelt die Gretel. Aber nicht im Detail und im Sommer wird meist nur die Knopfleiste. Da hängt die Gretel im freien und wird nach dem trocknen sofort wieder aufgezogen. 

Ilse hat sich für die Farbe beige-azzurro entschieden. Sie passte am besten in ihr Schlafzimmer. Leintücher kauft Ilse immer zwei Stück, diese will sie einzeln aufziehen, das ist einfacher Hand zu haben.

Danke für den Einblick Ilse. Wir kommen gerne wieder!